• Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
  • Logo
Birkenstock

Birkenstock

Noch vor einigen Jahren waren Birkenstock die typischen Grandma-Shoes oder Ökolatschen, die man selbst nie angezogen hätte. Seit der Hipster-Kultur und nachhaltigem Denken findet man sie mittlerweile nicht selten in den Schuhschränken von Fashion-Fans und Sneakerheads: Kaum eine andere Marke hat einen derart erfolgreichen Imagewandel hingelegt wie Birkenstock.

Birkenstock Upcoming Releases 0

Check out all Birkenstock Upcoming Releases

Jetzt ansehen

Birkenstock Unconfirmed Releases 0

Check out all Birkenstock Unconfirmed Releases

Jetzt ansehen

Check out all Birkenstock Past Releases

Jetzt ansehen
Deadstock Sneaker App Promotion

Alle Sneaker News, Deals & Raffles gibt's nur in der App!

AppStoreLogoPlayStoreLogo

Birkenstock: Von der Ökolatsche zur Kultmarke

Die Marke gehört zu den 5 erfolgreichsten Footwear-Brands der ganzen Welt und zu den international bekanntesten deutschen Marken. Ob in der Freizeit, zum Shopping in der City, im Urlaub oder auch im Büro – Birkenstocks sind überall zu finden und gelten als cooles Accessoire. Denn sie sind nicht nur unverschämt bequem, sondern greifen auch aktuelle Trends auf und setzen sie authentisch um, wie beispielsweise bei dem Zehentrenner Gizeh. Was die Treter so besonders macht, wie eine Marke über mehrere Jahrhunderte Bestand haben kann und welche Styles am meisten gehypt werden, erfährst du in diesem Artikel. 

Eine einzigartige Geschichte

Es ist nicht nur eine hohe Kunst, über Jahrhunderte hinweg in einem Handwerk erfolgreich zu sein und eine Kultmarke zu erschaffen, die jeder kennt. Es gehört auch eine starke Vision dazu, für das loszugehen, wovon man überzeugt ist. 

Jahrhundertealtes Schuhhandwerk

Den Grundstein dafür legte der Schuhmachermeister Johann Adam Birkenstock im Jahre 1774 in Hessen. Er begann, Schuhe herzustellen und zu verkaufen. Ende des 19. Jahrhunderts führte die Familie bereits 2 Schuhgeschäfte in Frankfurt und begann, flexible Fußbett-Einlagen herzustellen. Damit waren sie Pioniere in ihrem Bereich und leisteten einiges an Überzeugungsarbeit, um ihr Fußbett bekannt zu machen. Die Einlagen waren ein großer Meilenstein in der Schuhherstellung, denn sie waren komplett ohne Metall und haben sich flexibel an den Fuß angepasst. 1925 war Birkenstock damit so erfolgreich, dass die Firma eine große Fabrik kaufte und sogar Schulungen anbot, die von Ärzten unterstützt wurden. Effektives Marketing, von dem sich heute viele eine Scheibe abschneiden könnten! 

Madrid und die neue Zeit

Die Vision der Birkenstock-Familie, gesundes Schuhwerk für naturgewolltes Gehen herzustellen, wurde 1963 mit der Sandale “Madrid” real. Ein absoluter Klassiker, der auch heute noch zu den beliebtesten Modellen gehört. Aber damit noch nicht genug, denn die Familie wollte auch das Wissen über gesunde Füße in die Welt bringen und brachte die Birkenstock-Fußfibel auf den Markt. Mit der ersten elektronischen Formengestaltungsmaschine sorgten sie international für Aufsehen und bewiesen wieder einmal den Pioniergeist des Labels. 

Mit dem Wandel zum Konzern und vieler weiterer Umstrukturierungen stellte sich Birkenstock breiter auf und konnte ihren internationalen Erfolg weiter ausbauen. Die historischen Wurzeln in Verbindung mit kontinuierlicher Forschung und Entwicklung sichert dem Unternehmen bis heute die Pole Position im Komfortschuhbereich. Eine Geschichte, die so schnell keiner nachmacht. 

Wo der Hype herkommt

Die Kombination aus der Treue zu ihren Wurzeln und dem Bestreben, immer am Puls der Zeit zu sein, ist das Erfolgsgeheimnis des Familienunternehmens. Dazu kommt der riesige Erfahrungsschatz, auf den sie zurückgreifen können und der sie dorthin gebracht hat, wo sie heute stehen: an die Spitze des Komfortschuhbereichs. 

Der Gedanke an eine Welt von morgen sowie das Bestreben in Richtung Nachhaltigkeit und Gesundheit hat die Wegwerf-Mentalität und die höher-schneller-weiter-Einstellung überholt und somit auch die Schuh-Industrie beeinflusst. Das Umdenken, das in den letzten Jahren in den Köpfen vieler Menschen stattgefunden hat, ließ die Marke ihren zweiten Frühling erleben und machte Birkenstock Schuhe zum Trend. 

Nachdem der Look gehypt wurde und man Birkenstocks in verschiedenen Formen und trendigen Colorways an jeder Ecke sehen konnte, mussten die Schuhe natürlich auch beweisen, was in ihnen steckt. Das Geheimnis der Birkenstocks ist ihr anatomisch geformtes Fußbett, der Kern des gesamten Unternehmens. Eine Mischung aus Kork und Latex bildet das Herzstück des Fußbetts, das die Füße unterstützt und entlastet. Das Finish aus Veloursleder sorgt für ein angenehmes Fußklima. Die Form ist der natürlichen Trittspur im Sand nachempfunden und bietet so hohen Komfort und eine möglichst geringe Belastung. Außerdem sorgt das Fußbett so für guten Halt. Das später entwickelte Weichfußbett verwöhnt mit einer zusätzlichen Schaumeinlage mit noch mehr Komfort. Von Anfang bis zum Ende ist das Fußbett eine bis ins kleinste Detail durchdachte Konstruktion, die sich voll und ganz auf das Wohlbefinden des Trägers konzentriert. 

Die beliebtesten Styles

Zwischen der Sandale “Madrid” und heute ist natürlich jede Menge passiert. Birkenstock stellt nicht nur verschiedene Schuhe her, sondern beispielsweise auch Naturkosmetik und Matratzen. Neben dem Produktportfolio haben sich natürlich auch die Schuhe weiterentwickelt und fahren neben gehypten Colorways auch mit Kollabos wie Stüssy und Fear of God Erfolge ein. Welche Modelle zu den absoluten Klassikern unter den Birkenstocks zählen und warum, verraten wir dir hier. 

Birkenstock Arizona

Der absolute Klassiker unter den Birkenstock-Sandalen mit zeitlosem Design für Frauen und Männer: die Birkenstock Arizona. Die Variante kommt mit zwei Lederriemen, verstellbarer Schnalle und natürlich dem typisch bequemen Fußbett daher. Du kannst bei den Riemen aus Veloursleder, Nubukleder oder Birko-Flor, einem Synthetikmaterial in Lackoptik, wählen. Auch die Schnallen gibt es in verschiedenen Formen und Farben und einige Styles haben eine passend zum Upper eingefärbte Außensohle. Und natürlich gibt es die Arizona Birkenstocks in vegan oder als Plateau-Variante – ein echt vielseitiger Klassiker!

Birkenstock Madrid

Madrid ist die Silhouette, mit der damals alles begann. Sie war die erste Sandale, die das berühmte Fußbett trug und Birkenstock weltweit erfolgreich machte. Ursprünglich als Gymnastik-Schuh verkauft, ist der puristische Einriemer ein weiterer Birkenstock-Klassiker. Optisch ist diese Silhouette zurückhaltender und feiner als der Arizona, aber mindestens genauso komfortabel. Die Außensohle aus EVA sorgt für eine gute Dämpfung, das anatomisch geformte Fußbett bietet den hohen Tragekomfort, den wir von Birkenstocks gewohnt sind. Zusätzlich gibt die verstellbare Schnalle am Riemen die nötige Flexibilität und eine angenehme Passform. Die Birkenstock Madrid Big Buckle kommt mit einer breiteren Schnalle, die diese Variante moderner und eleganter wirken lässt. 

Auch bei diesem Modell kannst du zwischen verschiedenen Lederarten und Birko-Flor für den Riemen wählen oder auf die Madrid Essentials zurückgreifen, die komplett aus EVA bestehen.

Birkenstock Gizeh

Modernes Design meets Birkenstock-Tragegefühl! Gizeh ist die anatomisch geformte Antwort auf den Flipflop. Der Zehentrenner ist in jedem Fall eine freshe Sommersandale, die sowohl am Beach als auch im Office punktet. Besonders angesagt ist die Variante im Boho-Style mit geflochtenem Riemen oder auch die Plateau-Varianten. Die Gizeh gibt es außerdem in vegan und als Big Buckle für den etwas auffälligeren Look und kommt in vielen angesagten Colorways. 

 

Birkenstock Boston

Wenn man von Birkenstock-Hausschuhen spricht, ist von der Silhouette Boston die Rede. Der Clog kann mit seiner geschlossenen Vorderseite das ganze Jahr über getragen werden und gibt in der Variante mit Lammfell auch im Winter den nötigen Komfort. Für die ganz kalten Füße gibt es den Boston Lammfell mittlerweile auch mit kuscheligem Teddy-Upper. Neben der ganz klassischen Variante gibt es den Bosten auch hier als Big Buckle oder als vegane Alternative. 

 

Auch wenn Birkenstock bislang keine Sneaker produziert, machen angesagte Kollabos dennoch keinen Halt vor den Schuhen. Da wäre die auffällige Kollabo mit Valentino oder die klassische Sandale von Jil Sander, aber auch Kollabos wie die mit Dior und Manolo Blahnik sind gehypte Styles. Und die können sich wirklich sehen lassen! Aber natürlich sind es nicht nur die Kollabos, die Birkenstock so special machen. Das Unternehmen gehört alleine schon aufgrund der einzigartigen Geschichte und seiner Authentizität hierher. Sie sind Vorreiter in der Schuhindustrie und haben viele andere Labels dazu inspiriert, authentisch ihren Weg zu gehen. Denn sich selbst treu zu bleiben, no matter what, kann nicht jeder! Und mal ehrlich, irgendwie gehören diese saubequemen Birkenstocks doch in jeden Schuhschrank, oder?

Teil es mit deinen Freunden

Wissen

Die letzten News & Gerüchte

Die letzten News & Gerüchte

Jetzt ansehen
Jetzt ansehen