1345 Releases

10 upcoming Releases


22 TBA Releases


1313 already released


int(1661155200)
636

Yeezy Slide Flax

adidas – von einer Waschküche in die ganze Welt

Mit dem eisernen Willen, kontinuierlich Grenzen zu durchbrechen, hat es der Sportswear-Gigant adidas auf die vordersten Plätze geschafft und kann in puncto Bekanntheit sowie Beliebtheit locker mit anderen Unternehmen wie Nike Schritt halten: Die 1949 gegründete Marke aus dem fränkischen Herzogenaurach zählt zu den erfolgreichsten Sportartikelherstellern weltweit und ist im Profisport ebenso beliebt wie im Lifestyle Bereich. Ob es Klassiker wie die adidas Superstar und adidas Stan Smith oder neuere adidas Sneaker Silhouetten wie der Ultra Boost sind – es ist für jeden Sneakerhead was dabei.

Neben einer sehr turbulenten Geschichte ist adidas vor allem für seine technologischen Meilensteine und seinen Kampfgeist bekannt. Nicht umsonst ist die Mission des Unternehmens, die beste Sportmarke der Welt zu sein und dabei immer wieder die Möglichkeiten menschlicher Leistung zu erweitern. 

In diesem Artikel nehmen wir dich mit auf eine kleine Zeitreise nach Mittelfranken und verraten dir die absoluten Sneaker-Highlights der Weltmarke.

Eine fränkische Schuhfabrik

Die Marke adidas wurde 1949 von Adolf Dassler gegründet – doch die Anfänge der Sportswear-Firma liegen viel weiter zurück. Schon der Vater war Schuhmacher mit einer eigenen kleinen Fabrik, fertigte aber hauptsächlich Filzpantoffeln an. Doch die beiden Brüder waren begeisterte Sportler und so war es nur logisch, dass sie bald schon an Sportschuhen tüftelten – in der elterlichen Waschküche. Mitte der Zwanziger Jahre gründeten die Brüder Adolf und Rudolf die Gebrüder Dassler Schuhfabrik und ein Jahr später erschienen bereits die ersten Profimodelle. Ihre Mission: Allen Athleten das bestmögliche Produkt für höchste Leistungen zu bieten. Schon Ende der Zwanziger holten Sportler mit den Schuhen Gold und bei den Olympischen Spielen 1936 trugen Athleten Schuhe der Dassler-Brüder – ein riesen Erfolg!

Das Wunder von Bern

Während des zweiten Weltkriegs wurde in der Schuhfabrik übrigens eine Panzerabwehrwaffe hergestellt, weshalb Adolf vom Wehrdienst befreit wurde. 

Nach dem Krieg zerstritten sich die Brüder so sehr, dass sie das Vermögen aufteilten und ab sofort getrennte Wege gehen würden –  der Beginn der Marken adidas und Puma.

Schnell war das Markenzeichen – die 3 Streifen – eingetragen und Adi Dassler setzte die ehrgeizige Entwicklung der Sportschuhe fort. Die Trennung der Brüder schien für adidas keine Nachteile mit sich zu bringen: 1954 stattete die Firma die deutsche Nationalmannschaft mit den legendären Schraubstollen-Fußballschuhen aus – der Rest ist wohl Geschichte. 

Spätestens seit diesem Sieg war klar: adidas ist längst keine kleine Nummer mehr, sondern auf dem Weg zu einer bedeutenden Weltmarke. Heute ist die Marke zwar nicht mehr in Familienbesitz, aber an der Mission hat sich nichts geändert: Die Entwicklung von Produkten, die Sportler weltweit noch besser machen.

Mehr als ein Sportschuh

Das Erfolgsgeheimnis von adidas basiert auf dem Vertrauen der Sportler, die von Beginn an auf die Marke gesetzt haben. Adolf selbst hat sich immer wieder von der Leistung seiner Schuhe überzeug, um sie weiter zu optimieren. Von diesem Drive nach den besten Technologien ist bis heute nichts verloren gegangen und die Firma ist immer on the run nach “noch besser”. 

Das galt aber nicht nur für technische Innovationen, sondern auch für die Produkte. Mit dem weltbekannten “Franz Beckenbauer” Trainingsanzug startete adidas ins Clothing Segment und konnte mit der Übernahme von Salomon  auch im Outdoor Bereich Gas geben. Die Marke arbeitete sehr früh mit Fashion-Designern und ließ sie ganze Capsules gestalten. Kanye West, Raf Simons, Yohji Yamamoto und Jeremy Scott sind nur eine Auswahl der Meister, mit denen adidas kollaboriert hat. Yamamoto und Simons haben bis heute sogar eigene Untermarken, die zeigen, dass Athleisure nicht zwangsläufig nach Sportklamotte aussehen muss. Wer es in Sachen Apparel etwas weniger visionär mag, aber nicht auf Style verzichten will, ist bei adidas Originals richtig. Tracksuits, Hoodies und Shirts mit coolen Schnitten und Kollektionen, die zu deiner latesten Sneaker-Errungenschaft passen und dein Outfit abrunden.

Die beliebtesten Silhouetten von adidas

Alle Produkte des fränkischen Herstellers haben ihren Ursprung im Sport. Der Sport ist der Treiber, das Warum der Marke – und das merkt man. Mit jeder Menge Verständnis für ihre Käufer arbeitet adidas täglich daran, neue Maßstäbe zu setzen. Unzählige Technologien und Designs hat adidas im Laufe der Jahrzehnte entwickelt und sich damit zu recht einen Platz in den vordersten Reihen gesichert. 

Neben Kleidung und Accessoires steht adidas aber vor allem für eines: verdammt gute Schuhe. Dazu zählen Klassiker wie der adidas Superstar oder der Stan Smith, aber auch gehypte Silhouetten wie der adidas Forum, Yung-1 oder der NMD.  Die in Zusammenarbeit mit Pharrell Williams entstandenen NMD Human Race beispielsweise  waren während der ersten Releases sofort vergriffen und sorgten nicht nur einmal für Camp-Outs. Wir haben uns die beliebtesten Modelle nochmal näher angeschaut.

adidas Superstar

Ein echter Klassiker und einer der beliebtesten adidas Sneaker ist der Superstar. Ursprünglich wurde er 1070 als Basketballschuh rausgebracht, hat sich aber durch Gruppen wie Run DMC schnell in der Hip-Hop-Szene verbreitet. Und von dort waren die Superstars nicht aufzuhalten! Später folgten viele Sondermodelle und verschiedene Colourways, die unter Sammlern teilweise vierstellige Summen bringen. Grundsätzlich unterscheiden sich die adidas Sneaker für Damen in der Grundform nicht, es gibt allerdings verschiedene Designs und Colourways.

Fun Fact: Aufgrund des an eine Muschel erinnernden Musters der Toebox wurde der adidas Superstar auch gerne Shelltoe genannt. Dieses Muster war allerdings kein reines Designelement – sondern wichtig für die Sportler. Nach ersten Tests musste die Toebox nämlich verstärkt werden, um noch strapazierfähiger für dynamische Bewegungen und abrupte Stopps zu sein. 

adidas Ozweego

Ein völlig anderes Modell, aber nicht weniger beliebt, ist der adidas Ozweego. Er wurde als Laufschuh konzipiert und hat sogar ein paar Jahre mehr auf dem Buckel als der Superstar. Schon damals war er mit der adiPRENE Dämpfung ausgestattet und wurde später noch um das Torsion-System erweitert, das für eine zusätzliche Unterstützung des Fußbetts sorgt. Und genau so kennen wir den Ozweego auch heute noch: Ausgestattet mit bewährten Technologien verbindet er designmäßig den Retrolook mit futuristischen Elementen. Den Vintage-Vibe gibt es in verschiedenen Colourways und kombiniertem Obermaterial aus Wildleder, Mesh und glattem TPU.

adidas Ultraboost

Der Ultraboost ist einer der erfolgreichsten Modelle im Lifestyle-Bereich. Ursprünglich wurde er als Laufschuh entwickelt und strotzt nur so vor Innovation. Gemeinsam mit der BASF entwickelte adidas 2013 ein völlig neues Schaumstoffmaterial, welches für optimale Dämpfung sorgt: Die Boost Zwischensohle sorgt für Energierückführung par excellence! Durch seine Leichtigkeit ist er nicht nur ideal als Laufschuh, sondern auch für den Alltag ein toller Begleiter. Das PRIMEKNIT Upper sorgt für besten Tragekomfort und gibt gleichzeitig viel Stabilität. Auch den Ultraboost gibt es in vielen verschiedenen Varianten und Colourways.

Impossible is nothing

Adidas ist nicht nur irgendeine erfolgreiche Schuhmarke, so viel ist sicher. Die Dynamik und der eiserne Wille für den sportlichen Erfolg sind regelrecht ansteckend und beweisen einmal mehr, dass Grenzen oft nur im Kopf existieren. Mit innovativer Technologie, besonderen Marken und neuen Designs am Puls der Zeit sichert sich adidas bis heute eine Position unter den erfolgreichsten Sportswear-Herstellern der Welt.

Die Attitude des Sportkonzerns zeigt sich nicht nur in den revolutionären Technologien und der kontinuierlichen Weiterentwicklung, sondern auch in ihrem unerschütterlichen Optimismus für eine bessere und nachhaltige Zukunft. 

Alle News zu adidas direkt auf dein Smartphone!

Damit du zukünftig keine Infos mehr von adidas verpasst, hol dir einfach unsere kostenlose App und wir schicken dir alle Nachrichten direkt auf dein Smartphone. Bei weiteren Fragen zu adidas oder einer anderen Brand, erreichst du uns selbstverständlich auch auf Instagram oder Facebook.