Zur neuen Saison präsentiert adidas einiges an neuen Sneakern und Apparel aus der Tubular Familie. Mein Kollege Mario ( aka @sixnine bei Instagram ) und ich haben den Release zum Anlass genommen um ein neues Parkhaus in der Nähe des Kölner Messegebiets zu erkunden. Was wir dorthin mitgenommen haben? Den neuen Tubular Rise, den schwarzen Tubular Sock und den Tubular Nova Tracksuit.

ADIDAS TUBULAR RISE

adidas bezeichnet den Tubular Rise als bisher „mutigstes Modell“ aus der Tubular Familie. Dem kann ich persönlich aber nur bedingt zustimmen, denn ich empfinde den Tubular Doom als noch deutlich „wilder“ und progressiver.

Der adidas Tubular Rise ist bei seinem ersten Drop nur in einem komplett beigen Colourway erschienen. Dabei wurden bestimmte Kernelemente der Tubular Serie durch eine neue Designsprache ersetzt und somit eine neue Silhouette erschaffen. Besonders auffallend ist das auffällige Schnürsystem und der Schaft, welche mir übrigens besonders gut gefallen. Verglichen mit den Vorgängermodellen, hat der Fuß mit dieser Verstärkung einen deutlich festeren Halt und ist somit auch viel angenehmer zu tragen.
Fast das komplette Obermaterial besteht aus Primeknit, welches nur von einigen kleinen bunten Fäden akzentuiert wird. Dadurch verliert der ansonsten etwas klobige Schuh ordentlich an Gewicht.
Besonders cool, und ich finde es wirklich wichtig das hervorzuheben, ist die neue Sohlenkontruktion des adidas Tubular Rise. Das Material ist jetzt deutlich weicher und die Vertiefung in der Mitte der Sohle ist bei weitem nicht mehr so tief wie bei den ersten Tubular Modellen. Somit gewinnt der adidas Tubular Rise deutlich an Komfort und ist meiner Meinung nach sogar richtig gemütlich geworden.

ADIDAS TUBULAR DOOM SOCK 

Der Tubular Doom ist bereits seit längerer Zeit auf dem Markt und wurde jetzt in drei Varianten neu interpretiert. Wir haben uns den Tubular Doom Sock für unser Shooting ausgesucht, weil der Colourway mit der schwarzen Sohle einfach perfekt zum Tubular Nova Tracksuit gepasst hat. Im Gegensatz zum Tubular Rise empfiehlt es sich beim Tubular Doom Sock übrigens eine halbe Größe runter zu gehen. Ähnlich verhält es sich ja auch beim Tubular Doom mit dem hohen Sockliner, den wir in einem vorherigen Review bereits ausführlich beschrieben haben. Da hat sich also nichts geändert.

ADIDAS TAPED ANORAK WINDBREAKER & TAPED WIND PANT 

Natürlich habe ich es mir für unsere kleine Erkundungstour nicht nehmen lassen, noch den passenden Anzug zum Colourway des Tubular Doom Sock aus meinem Schrank zu kramen. Beide Teile, also Taped Anorak Windbreaker & Taped Wind Pant, stammen aus den adidas Archiven und wurden ursprünglich zum Aufwärmen vor dem Sport getragen. Mittlerweile ist der komplette Anzug jedoch absolut straßentauglich und passt aus dem Grund auch perfekt in meinem Kleiderschrak. Falls ihr weitere Infos zu den Materialien und Features haben wollt schaut ihr am besten direkt im adidas Onlineshop vorbei! Preislich sind beide Artikel auf jeden Fall absolut in Ordnung.

Solltet ihr noch Interesse an einer unserer Caps aus dem Dead Stuff Sortiment haben, schaut ihr am besten in meinem Onlineshop vorbei. Wir haben am Samstag einige Artikel wieder in den Shop gestellt und ich bin mir sicher, dass wir noch einige von den Dadcaps über haben.

Hier sind noch die restlichen Bilder. Viel Spaß damit!

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here