Am Samstag habe ich mich wie viele meiner (Sneaker)freunde und (Blogger)kollegen in den Dortmunder Pott begeben. Der Anlass für die Reise war die Eröffnung von Dortmunds ersten inhabergeführten Sneakerstore „foodt – delicious footwear“ auf der Märkischen Straße, unweit vom Dortmunder Zentrum.

Die Neugier auf den Store, die Party und einhergehende Eröffnung war im Vorfeld natürlich allgegenwärtig. Benny und Torben sind seit Jahren mit der ( dortmunder ) Sneakerszene verwurzelt und entsprechend hoch wurde die Messlatte für die beiden gelegt.

Den Store an sich kann man eigentlich kaum verfehlen. Der Dortmund typische „schwatt jelbe“ Anstrich ist zwar mehr Gelb als Schwarz, für die Orientierung aber genau richtig! 😉

Im Gegensatz zu vielen anderen Läden ist foodt ein recht großer Sneakerstore. Die Einrichtung wirkt sehr edel, das Design eher minimalistisch und kühl – was mir persönlich echt gut gefällt.
Der hintere Bereich des Stores ist komplett schwarz gestrichen und beherbergt eine große Theke inklusive Kassenbereich. Neben einigen exklusiven Vintagebotten ( zum Verkauf! ) wird hier in Zukunft auch noch ein handgemaltes Bild die Wand zieren.
Der vordere Bereich ist der eigentliche Point of Sale, denn hier wird auch der größte Teil des derzeitigen Sortiments ausgestellt. Was das angeht haben die Jungs übrigens großartige Arbeit geleistet, denn bereits am Samstag war einiges an schönen Sachen zu bewundern.
Neben dem EQT Support gab es bereits diverse XT1 Modelle, den Puma Disc Blaze Leather Cage, das Lovers & Haters Pack und auch das ZX Flux Black Elements Pack zu bestaunen. Nike Modelle wird es in der ersten Zeit nicht geben, sind aber wohl für die nächsten Monate in Planung…

Ich persönlich hatte am Samstag einen Riesenspaß. Neben einigen neuen Bekanntschaften habe ich viele Leute getroffen die ich schon länger nicht gesehen, bzw. bisher nie persönlich „erlebt“ habe. Selbst die Oberkleener Prominenz hatte sich auf einen Besuch nach Dortmund herabgelassen, W H O W… 😉

Das absolute Highlight war für mich übrigens der Auftritt des foodt x PUMA „Currywurst-Trucks“ in den Abendstunden. Das hat richtig Eindruck hinterlassen und wird nicht so schnell vergessen!

Zusammenfassend kann man eigentlich nur eins sagen: Dortmund ist um eine Attraktion reicher und wir alle drücken die Daumen, dass die gute Arbeit in Zukunft auch belohnt wird.

Danke für die Einladung Leute… ich komme sehr gerne wieder!

2foodt - dortmund - opening 7foodt - dortmund - opening 8foodt - dortmund - opening 3foodt - dortmund - opening 4foodt - dortmund - opening 9foodt - dortmund - opening 10foodt - dortmund - opening 5foodt - dortmund - opening 6foodt - dortmund - opening 11foodt - dortmund - opening 1foodt - dortmund - opening

Kommentieren

Dein Kommentar:
Dein Name: