Im Rahmen meines kurzen Besuchs auf dem Waka Flocka Flame Meet & Greet in Dresden konnten der liebe David und ich schnell einige Bilder vom meinem neuen adidas EQT ADV Parka und dem adidas EQT Support Ultra Wool machen.

Den adidas EQT Support Ultra Wool habe ich ja schon lange vor dem Release abgefeiert. Ich liebe meinen grauen Ultra Boost aus Wolle wirklich über alles und war immer mal wieder auf der Suche nach einem entsprechenden Ersatz. Mit dem hellen Colourway vom letzten Drop bin ich super zufrieden, obwohl der Schuh bei dem Wetter echt anfällig für Schmutz und Dreck ist. Das Event hat er aber auf jeden Fall gut überstanden, was aber selbstverständlich auch daran lag, dass ich gut auf meine Sneaker aufgepasst habe. Ich trage in dem EQT Support Ultra Wool übrigens ganz normal die Größe US 11.5 – wie immer also.

AKTUELLE ARTIKEL AUS DER EQT KOLLEKTION FINDET IHR HIER

Ein weiteres Kleidungsstück, dass ich seit dem Wochenende echt abgöttisch liebe, ist der neue adidas EQT ADV Parka, der seit einigen Wochen im adidas Onlineshop erhältlich ist. Ich war schon längere Zeit auf der Suche nach einem Parka bzw. Poncho und war direkt Feuer und Flamme, nachdem ich den Parka beim Sneakerhelden Store anprobiert durfte

Sicherlich ist das gute Stück mit einem Preis von rund 250,00 € nicht sehr günstig, jedoch bietet der adidas EQT ADV Parka auch einige Features, die euch an nassen Tagen vor Wind und Wetter schützen sollen.

Am Front- und Rückenteil befinden sich eingebaute Kordeln, die bei Bedarf enger gemacht werden können, um euch so beispielsweise vor Wind zu schützen. Gleiches gilt auch für die enorm große Kapuze ( Jedi-Style 😀 ), die mit einem ähnlichen Kordelzug ausgestattet ist. Besonders gut gefallen mir die seitlichen Taschen, an denen adidas wasserdichte Reissverschlüsse angebracht hat. #safetyfirst Abgerundet wird das Design des EQT ADV Parka von der 3-Streifen Grafik auf dem Rücken und dem Equipment Patch im Vorderbereich des Parkas.

Selbstverständlich haben wir es uns für das Shooting nicht nehmen lassen, die Leihwagen, die wir für das Event organisiert haben, mit auf die Bilder zu nehmen. Ich war am Tag meiner Anreise leider nicht zu 100% fit, daher könnt ihr euch sicher vorstellen, wieviel „Spaß“ ich mit den Dingern bei 250 km/h auf der Autobahn hatte. 😉

Nichtsdestotrotz möchte ich mich natürlich ganz herzlich für dieses „Erlebnis“ bei Gruma Exklusiv bedanken. 😀 Ein noch größeres DANKE schicke ich jedoch nach Herzogenaurach zu adidas, mit dessen Hilfe und Unterstützung die Veranstaltung erst möglich gemacht wurde. David, dich habe ich nicht vergessen…auch du hast einen guten Job gemacht. 😉

Viel Spaß mit den Bildern!